Asoziale Netzwerke

Riku

Asoziale Netzwerke

Beitragvon Riku » Di 16. Apr 2013, 18:49

Offtopic:
Ich versuche es kurz und verständlich zu halten.


Was ist ein soziales Netzwerk?

Zunächst der Wikipedia-Einleitungssatz
Wikipedia: Soziales Netzwerk (Internet) hat geschrieben:Ein soziales Netzwerk bzw. Social Network (deutsch: gemeinschaftliches Netzwerk) im Internet ist eine lose Verbindung von Menschen in einer Netzgemeinschaft. Handelt es sich um Netzwerke, bei denen die Benutzer gemeinsam eigene Inhalte erstellen, bezeichnet man diese auch als soziale Medien. Das weltweit größte soziale Netzwerk mit über einer Milliarde Mitgliedern ist Facebook.

Und unser deutscher Duden haut direkt einen coolen Anglizismus raus:
Duden: Social Network hat geschrieben:Portal im Internet, das Kontakte zwischen Menschen vermittelt und die Pflege von persönlichen Beziehungen über ein entsprechendes Netzwerk ermöglicht


Zusammengefasst: Ein soziales Netzwerk ist in erster Linie ein Medium des Internets, mithilfe dessen auch über weite Distanz mit einer anderen Person kommuniziert werden kann.

Der Vorteil hierbei ist die "Kostenfreheit", sollte einem egal sein, dass der Betreiber mit den eigenen Personendaten aktiven Kommerz betreibt. Alternativ dazu würde ein Telefon bzw. Handy oder seit neuestem "Smartphone" denselben Zweck erfüllen.

Aufbau eines sozialen Netzwerkes am Beispiel "Facebook"s

Vor der Zeit des "Social Network"s gab es im Internet vielfältige, seperate Kommunikationsmöglichkeiten:
• Chat - ein virtueller Raum, geeignet zum Austausch von Kurznachrichten mit einer geringen Lebensdauer; dient vorwiegend dem temporären Informationsaustausch
• Forum - Internetplattform mit mehreren, themenspezifischen Bereichen, in denen im Gegensatz zum Chat in Form von vorzugsweise qualitativ höherwertigen und geordneten Beiträgen sich ausgetauscht werden kann
• Blog - persönliche Webseite, die zum präsentieren persönlicher Informationen/Interessen/etc. dient

Facebook vereint alle drei:
• Das eigene Profil ist der Blog
• Unter themenspezifischen Beiträgen kann in Form von Kommentaren diskutiert werden; Forum
• Die Nachrichtenfunktion dient als Chat

Welches überwiegende Verhalten wird in solchen Netzwerken an den Tag gelegt?

Am ehesten findet die Blogfunktion Verwendung. Die Nutzer schreiben wie es ihnen geht, was sie gemacht oder machen werden, wie der Tag war, usw. - es wird stets versucht sich selbst in den Vordergrund zu drängen. Ein Erkennen oder Erleben der Gedanken anderer Personen kommt nicht in Betracht.
Zudem fällt es nicht jedem leicht die Person gegenüber als eigenständiges Individuum anzuerkennen; sie möglicherweise wird missachtet, fehlinterpretiert oder ihr werden jegliche Berechtigungen entsagt - Stochwort: "virtuelles Mobbing"

Inwiefern wird dadurch unsere Gesellschaft beeinflusst?

Vor allem in persönlichen Gesprächen findet sich ersterer Aspekt wieder - die Selbstdarstellung. Menschen sprechen regelrecht davon, wie bemitleidenswert sie seien - dass es ihnen schlecht ginge - oder was sie erlebt hätten. Es wird nur noch selten die gegenüberstehende Person nach ihrem Befinden gefragt; das Interesse an den anderen Mitmenschen nimmt ab. Während eine Person spricht, überlegt sich die nächste bereits, wie sie das Erzählte übertrumpfen kann. Bezüglich des zweiten Aspekts findet ein Werteverlust der Mitmenschen statt: Im Internet verachteten Personen wird auch im realen Leben kein Respekt gezollt, sie werden zum Spielball selbstsüchtiger Launen. Es findet ein selbstdarstellendes Verhalten statt ("Seht her! Ich verachte meine Mitmenschen - jetzt beneidet mich dafür!").

Was kann ich dagegen machen?

Ein Vorbild sein. In erster Linie sollte ich mit vorbildlichem Verhalten auftreten und meine Mitmenschen zum Überdenken bewegen. Ich sollte alte Tugenden aufrecht erhalten, wie z.B. vor dem Gespräch zu grüßen, und mich nach der anderen Person erkundigen - und nicht versuchen, mich selbst in den Vordergrund zu schieben.
Ganz wichtig: Schenkt dem Gegenüber von vorne herein die Aufmerksamkeit, die er sich durch anderes Verhalten anderweitig holen wollen würde. Denn: Das Selbstdarstellen ist ein Zeichen zu wenig erlangter Aufmerksamkeit. Wenn ein Mensch das Gefühl hat für das, was er ist, beachtet zu werden, so wird es so bleiben, wie er ist.

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Asoziale Netzwerke

Beitragvon Jack Harkness » So 16. Nov 2014, 08:16

Oh mein Goth...hey Leute,ich war gestern auf You Tube um mir Videos zu einem unserer Themen anzusehen,und neben den Videos kann man ja die Filme kommentieren... :o :o was ich dort sah'hat mir die Beine weggerissen.Das Wort ASOZIAL bekommt dort eine völlig neue Bedeutung:Die Nutzer beleidigen sich persöhnlich,sie verwenden Schimpfworte wie Mi..ge..rt,Bedrohungen,Herabwürdigungen was ist das??
Sie argumentieren nichts,sie wenden keine Reflexion an,sie sprechen in barbarischen Umgang miteinander,da werden namentlich andere Nutzer fertiggemacht.Puh gut,dass ich dort KEIN Mitglied bin,ich würde die alle ANZEIGEN,so ist es also ohne Regeln?Seid froh,dass es hier Schneeflocke und Distanzobjekt gibt,die darauf achten.Ich bin ja nicht empfindlich aber das ist inakzeptabel was bei You Tube abgeht,stellt euch vor,ihr schreibt etwas und werdet anschliessend bedroht.Das ist also ein Asoziales Netzwerk!!Puh gut,dass man hier zivilisiert mit den Leuten reden kann und es KEINE Beleidigungen gibt. :)

Benutzeravatar
Schneeflocke
Beiträge: 1969
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 22:40

Re: Asoziale Netzwerke

Beitragvon Schneeflocke » So 16. Nov 2014, 08:27

DAS nennst du asozial? ^^
Du bist sensibel, wenn du das als hart empfindest. Du warst noch nicht auf Yahoo Eurosport, als es da noch Nutzerkommentare gab. Glaub mir, meine Lieblingsbeschäftigung war damals den Nutzern dort zuzuhören, wie sie sich die Keulen wegen Fußballvereinen um die Ohren schlagen. ^^

Und übrigens, es gibt Regeln auf YT Yahoo usw. Du musst nur bedenken, dass die Plattformen so groß sind, dass die User beim Aufräumen helfen müssen. Da sich dazu keiner in der Lage sieht, herrscht dort natürlich Anarchie. Dort kannst du keine Moderator einsetzen, da dort im Sekundentakt neue Videos, Berichte und Kommentare gepostet werden. Das können selbst 100 Moderatoren und Administratoren nicht auffangen.
Jede Geschichte verdient es gehört zu werden.
Angeal Hewley Final Fantasy VII Crisis Core

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Asoziale Netzwerke

Beitragvon Jack Harkness » So 16. Nov 2014, 08:35

Boa,Du hast also noch asozialeres gesehen,geht das??Puh dann bin ich lieber empfindlich,aber das ist ja ätzend,die Nutzer wahren gar keine Höflichkeit.Anarchy trifft es auf den Punkt,oh Mann...wenn sich die Leute HIER über Regeln beschweren,sollte man ihnen DAS mal zeigen... [evil] Mal im Ernst:Wenn keiner darauf achtet und es so aussieht,weiss ich eines,gut dass man nicht überall angemeldet ist... *gg*

schwarze Rose1oo

Re: Asoziale Netzwerke

Beitragvon schwarze Rose1oo » Mi 19. Nov 2014, 19:08

Also ich hab da auch schon einige Erfahrung gesammelt. Bei Starfrinds wird man auf ganz üble Weise auch angemacht. Dort sind viele Frauen Freiwild. Egal was im Profil steht. Hier im Internet werden so viele seelisch misbraucht und auch geschädigt. Ich geh nur noch auf Facebook da hab ich meine Familie drin und alle anderen werden einfach gelöscht. Natürlich hab ich auch BE bei Facebook drin *gg* Da kann man auch einiges noch nachlesen oder anhören. Zum Beispiel der neue Song Asche zu Asche. Der ist klasse.

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Asoziale Netzwerke

Beitragvon Jack Harkness » Mi 19. Nov 2014, 20:26

Ich habe alle meine Blutengel-Songs auf Cd,so brauch ich nicht zu Face-Book,diese Plattform meide ich,wie ein Schneemann die Sonne.Diese Asozialität geht über meine Geduld weit hinaus,mir ist gepflegte Konversation wichtig.Ich habe immer darauf geachtet nur mit Leuten zu reden die sich artikulieren können oder ich meide sie.Man kann unterschiedlicher Meinung sein,das ist kein Ding aber man disskutiert das dann aus und geht nicht unter die Gürtellinie.Solche Netzwerke brauche ich NICHT.

Benutzeravatar
Schneeflocke
Beiträge: 1969
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 22:40

Re: Asoziale Netzwerke

Beitragvon Schneeflocke » Mi 19. Nov 2014, 20:32

Du, der Trend geht schon zurück, von der ständigen Erreichbarkeit, und wieder hin zum eigenem, zum Selbst.
Frag mich wie lange das so bleibt, ihr wisst ja, Reflektion und Aufklärungsgedanken (Kant) sind Mode. ^^
Jede Geschichte verdient es gehört zu werden.
Angeal Hewley Final Fantasy VII Crisis Core

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Asoziale Netzwerke

Beitragvon Jack Harkness » Do 20. Nov 2014, 13:32

Da kann man nur hoffen,dass es ein längerer Modetrend wird Aufklärung und Reflektion zu betreiben.Ich habe ja gesehen,was ansonsten in den Netzwerken veranstaltet wird.Da würde ich keinen einzigen Beitrag verfassen,denn wer will schon bedroht oder beleidigt werden aufgrund seiner Meinung.Die Menschen geben sich tolerant und weltoffen und dort zeigen sie,was sie wirklich sind-PRIMATEN ohne Hirn.

Benutzeravatar
Schneeflocke
Beiträge: 1969
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 22:40

Re: Asoziale Netzwerke

Beitragvon Schneeflocke » Do 20. Nov 2014, 14:44

Offtopic:
In jede Kritik sollte man auch sich selbst einbinden. Wenn ich über Primaten ohne Hirn und Verstand usw. spreche, binde ich mich immer noch selbst mit ein, denn ich bin nicht besser als sie. Meine Misanthropie gilt allen Menschen, auch mir, bis auf ein paar Ausnahmen, die ich äußerst wertschätze.
Jede Geschichte verdient es gehört zu werden.
Angeal Hewley Final Fantasy VII Crisis Core

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Asoziale Netzwerke

Beitragvon Jack Harkness » Do 20. Nov 2014, 14:51

Offtopic:
Mag sein,aber Du beleidigst und bedrohst keinen,und das macht Dich sehr wohl besser,und ich ziehe mir solche Schuhe auch nicht an.Oh doch wir sind zivilisierter. *gg*


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste