Die Nachrichten im TV

schwarze Rose1oo

Re: Die Nachrichten im TV

Beitragvon schwarze Rose1oo » Sa 15. Nov 2014, 18:02

Jack Harkness hat geschrieben:
Offtopic:
Das Gmx-Nachrichtenportal scheint ganz gut zu sein,News aus Politik,Wirtschaft und Soziales,ja das ist wichtig,denn Klatsch und Tratsch über Promis interessiert mich nicht wirklich.Und stundenlange Sportergebnisse auch nicht,ich wette schliesslich nicht. [evil]


Schau auch mal in Fokus rein. Die sind offen mit den Komentaren. Und Stern auch.
Sind nicht auf einer Politischen Seite.

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Die Nachrichten im TV

Beitragvon Jack Harkness » Sa 15. Nov 2014, 20:26

Gibt es Spiegel und Stern auch im Internet,denn die Zeitungen sind mir zu teuer?

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Die Nachrichten im TV

Beitragvon Jack Harkness » Sa 20. Dez 2014, 22:29

Aufgrund von Anfrage:Die Ukraine und die Gefahr eines weiteren Atomkrieges

Es ist erschreckend was man derzeit im TV erfährt,die Ukraine-Krise flaut nicht ab(sorry Karin)ich war nicht auf dem Laufenden.Die Osteuropaischen Länder stehen im Gegenzug zur Eu,wenn es um die Angelegenheit der Ukraine-Krise geht.Was ist hierbei die Gefahr ? Nun es geht um die Grossmächte:Usa,Russland,Eu-Deutschland und natürlich die Ukraine.Diese Länder haben alle einen gefährlichen Verbundeten:Die Atombombe.Wird diese gezündet,egal von wem,kann die Welt sehr schnell wie in dem bekannten Film *The day after Tomorrow aussehen*wer den nicht kennt,es ist ein Endzeitfilm.Diese Vorstellung schürt natürlich auch Angst,deshalb sollte jeder sich bewusst machen,das wir keinen weiteren Atomkrieg"verschmerzen"könnten.Was können wir kleinen Leute daran ändern ? fragt ihr euch jetzt bestimmt.Nun eine Möglichkeit gibt es tatsächlich:Die Wahlen nicht die kleinen die sind uninteressant,sondern die grosse Wahl alle 4 Jahre.1.Wählt nur Parteien deren Programm ihr kennt.
2.Je mehr sie verspricht umso weniger hält sie dann auch.
3.Wählt keine radikalen Parteien
4.Wählt solche die eure Interessen vertreten
Warum ?Denkt mal an das 3'tte Reich:Ist die Unzufriedenheit im Volk zu gross,wird man "kriegsanfällig".
5.versucht selber etwas Frieden in die Welt zu tragen:Durch euer Beispiel. d-up

Benutzeravatar
Distanzobjekt
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 23:24

Re: Die Nachrichten im TV

Beitragvon Distanzobjekt » Sa 20. Dez 2014, 22:36

Schau Dir mal folgendes an um einen anderen Blickwinkel zu erhaschen: https://www.youtube.com/watch?v=KQE7FQ5gauE

Hier wir unabhängig davon wann das Video erschien auf den Punkt gebracht, dass man eig. nichts wissen kann, weil Informationen in der Medienlandschaft einseitig bereitgestellt werden.
1. Kunst und Schaffenskraft lässt sich genauso leicht kritisieren, wie es für den Kritiker schwer ist besseres zu leisten.
2. Nur wer Toleranz Grenzen setzt, weiß Freiheit zu schätzen.
3. Nur wer Achtung sät wird Achtung ernten.
4. Den Kopf zum denken benutzen ist keine Straftat.

Distanzobjekt

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Die Nachrichten im TV

Beitragvon Jack Harkness » Sa 20. Dez 2014, 22:41

@ Distanzobjekt
Das werde ich machen,den Link sehe ich mir mal an,Nachrichten sind wichtig,bin gespannt....

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Die Nachrichten im TV

Beitragvon Jack Harkness » So 21. Dez 2014, 22:11

@ Distanzobjekt Ich habe mir Deinen Link angesehen,der Typ der da redet hat erstmal erklärt,wie es zur Ukraine-Krise kam,das habe ich schon gewust.Interessant wurde es erst später,als er unsere Nachrichten-Sender wie N24 auf's Korn nahm.Er meinte,dass diese Medien "Amerika-freundlich" Bericht erstatten,weil unser Staat das so will.Sie würden nicht neutral berichten und den Russischen Staatchef Vladimir Putin als "Bösen" hinstellen.Schuld sei ja eher der Ukrainische Staatschef dieser Jankowitch,das er Wahlversprechen nicht gehalten hätte.Er habe der Ukraine vor der Wahl das Bündnis mit der Eu versprochen und nach der Wahl sich dann Russland zugewendet.Er sagte auch,dass die Medien uns bewusst gegen Russland aufhetzen und Amerika dabei nicht kritisieren.Das wird aber wohl daran liegen,dass Deutschland und Amerika befreundet sind.Nun 3 Fragen habe ich da aber an Dich:1.Er kann das auch einfach nur behaupten,hat er Beweise dafür gezeigt ? 2.Wie seriös ist seine Berichterstattung,er wirkt nicht so ernstzunehmend ? 3.Was hätte Amerika/Deutschland davon uns anzuschwindeln ?

Benutzeravatar
Distanzobjekt
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 23:24

Re: Die Nachrichten im TV

Beitragvon Distanzobjekt » So 21. Dez 2014, 22:52

Er sagte auch,dass die Medien uns bewusst gegen Russland aufhetzen und Amerika dabei nicht kritisieren.Das wird aber wohl daran liegen,dass Deutschland und Amerika befreundet sind.
Das liegt daran, dass die USA nach wie vor Stützpunkte in Deutschland haben und somit nach wie vor im historischen Sinne Besatzer sind. Russland hat es nicht groß interessiert was aus Deutschland werden würde, deren Interesse ging alleine dahin, die Schäden die entstanden sind durch Ostdeutschland wieder rein zu holen. Als die DDR dann völlig ausgelutscht war, verhökerte Russland den traurigen Rest für Milliarden an Kohl aber das ist eine andere Geschichte. Relevant ist die Tatsache, dass jede Form von Institution und Staatsorgan in Deutschland mit der Zustimmung der Amerikaner erschaffen wurden, dass heißt deren Gene sind in jeder Faser des deutschen Nachkriegssystem integriert. Auf Grund dessen gibt es keine antiamerikanische aber dafür antirussische Haltung denn es wird gesagt was der USA genehm ist. Aus dem Grund ist gerade dieser Form von Berichtserstattung mit Vorsicht entgegen zu treten, es gilt viele unabhängige und nichtdeutsche Quellen hinzuzuziehen um einen ungefähren Wahrheitsgehalt zu erhaschen.

Nun 3 Fragen habe ich da aber an Dich:1.Er kann das auch einfach nur behaupten,hat er Beweise dafür gezeigt ?
Ein Beweis war N24 Auszug, weiterhin sagte er immer "laut Medienberichten" o ä, dass heißt er beruft sich auf das was man in Deutschland so lesen und hören darf, mit anderen Worten, prüft man seine Inhalte gegen indem man danach googelt, wird man auf entsprechende Informationen treffen. Der historische Teil ist in jedem Fall korrekt, kann von jedem nachgelesen werden in den Geschichtsbücher oder Wikipedia unter Gegenprüfung derer Quellen.

2.Wie seriös ist seine Berichterstattung,er wirkt nicht so ernstzunehmend ?
Dieser Youtuber spricht eine bestimmte Zielgruppe an zwischen 15 und 35, die Inhalte jedoch sind unumstritten für jede Altersklasse ab 15 verwertbar. Die Tatsache, dass es fast keine Reaktionen auf seine Videos gibt verrät, dass das was er bereitstellt A.) wohl durchdacht ist und B.) nahezu Wasserdicht. Ich kann diesen Kanal für Insider nur empfehlen.

3.Was hätte Amerika/Deutschland davon uns anzuschwindeln ?
Ganz simpel. Die USA simuliert die aller beste Freundschaft, pflegt die Beziehung mit dem Wissen, dass sie nach wie vor in Deutschland präsent ist. Unser Boden, ist den Amis beste Position um die Russen zu überwachen und im Falle eines Falles Deutschland als Kanonenfutter vorzuschicken. Denn genauso war es im kalten Krieg am Checkpoint Charlie, wo russische und amerikanische Panzer auf unseren Boden direkt gegenüberstanden und es nur ein einziges Wort gebraucht hätte um ein neues Schlachtfeld zu errichten. Genauso war es im Iran, Irak und vor allen in Afghanistan. Diese drei Länder sind der Inbegriff von Schlachtfeld zwischen der USA und Russland 1978. Dazu hat Eigentlich Normal auch was gemacht, schaus Dir an, dann bist Du im Bilde. Der Junge zieht nichts an den Haaren herbei, es ist alles historisch richtig, wäre schön wenn es noch mehr von dieser Sorte im Net gäbe.
1. Kunst und Schaffenskraft lässt sich genauso leicht kritisieren, wie es für den Kritiker schwer ist besseres zu leisten.
2. Nur wer Toleranz Grenzen setzt, weiß Freiheit zu schätzen.
3. Nur wer Achtung sät wird Achtung ernten.
4. Den Kopf zum denken benutzen ist keine Straftat.

Distanzobjekt

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Die Nachrichten im TV

Beitragvon Jack Harkness » So 21. Dez 2014, 23:14

Eigentlich Normal,dann heisst seine Sendung so ? deshalb wirkte es so seltsam,weil das nicht gesagt wird.Man ist bei Sendungen gewöhnt,dass ein Name angegeben wird.Nun das wirft aber auch neue Fragen auf:1.Die Amis haben noch Armee-Stützpunkte bei uns ? 2.Nach all den Jahren immer noch eine "inoffizielle"Besetzung ? 3.Deutsche im Fall der Fälle als "Kriegsfutter"andere Länder hätten doch mehr "Soldaten" dafür als wir ? 4.Die deutsche Regierung fühlt sich nicht von den Amis ausgenutzt ? 5.Dann ist die Deutsch-Amerikanische Freundschaft also unehrlich ?6.Nun es erklärt die "Amerike-Treue"aber was ist mit den deutschen Bürgern,wissen sie davon ?

Benutzeravatar
Schneeflocke
Beiträge: 1969
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 22:40

Re: Die Nachrichten im TV

Beitragvon Schneeflocke » Mo 22. Dez 2014, 06:31

Offtopic:
Ähm ... steht unterm Video, es gibt einen Vorspann, und der Typie sagt das auch noch? Entschuldige dass ich das jetzt so sage, aber nicht zu bemerken, dass die Sendung so heißt wirkt auf mich als würdest du taub und blind durch diese Welt rennen.


Na klar haben sie die. Der nächste bei mir ist Hodenhausen, da wo der Serengetipark ist. Sie üben dort noch, von daher sind immer noch amerikanische usw. Soldaten auf deutschen Grund, die da keinen Urlaub machen.
Dass wir als Kriegsfutter dienen liegt zum einen daran, dass wir damals genau die Grenze des Ostblocks waren, Stichwort DDR und BDR. Außerdem würden das die anderen Länder sozusagen als ausgleichende Gerechtigkeit empfinden. Auf die Soldatenanzahl kommts nicht an, die kann schnell erhöht werden. Dazu wird der Kriegsdienst und die Wehrpflicht wieder eingeführt, von der Leyen rausgeworfen und durch einen fähigeren Menschen ersetzt.

Nein, die bemerken nichtmal, dass die Handlanger der Amis sind. Das sind alles , pardon Arschkriecher. Einer ums andere.

Jep

Ich nehme an, die merken dass da was ist, denn die sind auch nicht alle auf Seiten Amerikas. Im Falle meiner Eltern wären sie gegen alle Großmächte, Europa, Afrika, Asien und Australien. Aber das ist ne andere Geschichte.
Jede Geschichte verdient es gehört zu werden.
Angeal Hewley Final Fantasy VII Crisis Core

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Die Nachrichten im TV

Beitragvon Jack Harkness » Mo 22. Dez 2014, 06:44

Offtopic:
Nein ich bin weder das eine noch das andere,und was der Typ sagt,verstehe ich nicht so gut,weil der so komisch redet.

Aber was interessant ist,ist doch die Tatsache,dass wie Du sagst,also Deutsche im Kriegsfall immer noch für die Vergangenheit herhalten müssten.Ich meine,diese Länder sollen mal überlegen,dass es mitterweile 80 Jahre her ist,was können wir heute für die Fehler unserer Grosseltern ?


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast