Die Nachrichten im TV

Benutzeravatar
Distanzobjekt
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 23:24

Re: Die Nachrichten im TV

Beitragvon Distanzobjekt » Mo 3. Nov 2014, 14:02

Offtopic:
Das stimmt schon, aber die Führungsorgane die wir jetzt haben??? Ist es nicht so das im Endefekt jeder an sich zu erst denkt?
Damit man an sich selbst denken kann, muss es andere geben die es möglich machen. Und das geht nur wenn man auch an diese denkt. Denn einen Garten gänzlich abernten ohne Vorbereitungen für weitere Ernten zu treffen, ist nur einmaliges Vergnügen.
1. Kunst und Schaffenskraft lässt sich genauso leicht kritisieren, wie es für den Kritiker schwer ist besseres zu leisten.
2. Nur wer Toleranz Grenzen setzt, weiß Freiheit zu schätzen.
3. Nur wer Achtung sät wird Achtung ernten.
4. Den Kopf zum denken benutzen ist keine Straftat.

Distanzobjekt

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Die Nachrichten im TV

Beitragvon Jack Harkness » Mo 3. Nov 2014, 15:55

Offtopic:
Du meinst es geht un die Nachhaltigkeit unserer Handlungen und Gedanken?Ja aber das,was nur wenige Menschen bedenken ist folgendes:Dieser Eigennutz den alle betreiben,ist nicht nur das Problem dieser Gesellschaft,um das zu Reflektieren,müssen wir noch viel weiter zurückgehen:ZU DEN ANFÄNGEN DER MENSCHHEIT.Ich möchte hier ein paar Beispiele einfügen:Ich beginne in der Prähistorie--Die Dinosaurier sie waren gross mächtig und von geringer Intelligenz;ergo..sie frassen in ihrer unersättlichen Gier nach Nahrung der Planeten kahl,was folgte:die Eiszeit,der Planet korrigierte diesen Fehler,er rottete sie aus.Die nächste Epoche die Vorzeit der Menschen,(der Neandertaler)die Anfänge der Zivilisation stand auf einem wackeligen Fundament,sie lernten den aufrechten Gang.Sie entwickelten erste Gebrauchsutensilien,und "Waffen"aber sie waren nicht in der Lage ihre Stämme und Clans zu vermehren,ohne Vermischung der Gene und Kulturen.Es folgten Clan und Stammeskriege der die Frauen und Kinder zum Opfer fielen,ergo,auch sie starben fast aus.(Jetzt mache ich einen Sprung,sonst wird's ein Buch)Das Mittelalter:Im Namen der ach so heiligen Kirche wurde Ünterdrückung,Engstirnigkeit und Assimilation auf die Spitze getrieben;wer nicht passte war Hexe oder stand mit dem Teufel im Bunde,und wurde hingerichtet.Die Kaiserzeit:Totalherrschaft des "Geldes"der Adel hatte das Sagen,und wer arm war hatte zu gehorchen,tat er es nicht,wurde durch Intriegen,seine gesamte Familie ausgelöscht.Und so sezt sich dieser Fehler der menschlichen Art bis ins heutige Dasein unendlich fort,und auch wir werden zu Grunde gehen,wenn wir diesen Fehler nicht erkennen.Und uns verändern,nicht um unseret Willen,sondern den unserer Nachkommen Willen,oder sollen sie uns auch nur noch aus Büchern kennen?

schwarze Rose1oo

Re: Die Nachrichten im TV

Beitragvon schwarze Rose1oo » Mo 3. Nov 2014, 18:23

Offtopic:
Jack ... Das ist richtig. Wir werden uns selbst wieder zerstören oder die nächste Erderwärmung wird es tun. Aber der Mensch ansich ist nicht schlauer geworden. Nur habgieriger und egoistischer. Ich denke es wird nicht mehr lange soweiter gehen. Auch das wird bald zu ende sein.

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Die Nachrichten im TV

Beitragvon Jack Harkness » Di 4. Nov 2014, 18:25

Offtopic:
Nun,um das Ende der Menschheit aufzuhalten,müssten sich also folgende Dinge grundlegend verändern:Die Eigennützlichkeit,Die Gleichgültigkeit(auch"Toleranz" genannt),die jetztbezogenen Handlungen,und das "alles zulassen"der Menschen.D.H wir brauchen nicht nur neue innovative und intelligente Politiker,sondern auch ein neues Schulsystem(das alte ist verstaubt)und eine Menge Aufklärungs-Arbeit,bis es auch der Dümmste versteht.Wer z.b Müll auf der Strasse entsorgt,ist genauso Schuld am Weltuntergang,wie der "Jasager"der es zulässt.Aber eine Meinung haben,und sie auch vertreten,ist wohl von den Menschen zu viel verlangt.

schwarze Rose1oo

Re: Die Nachrichten im TV

Beitragvon schwarze Rose1oo » Di 4. Nov 2014, 18:54

Da geb ich dir vollkommen Recht. d-up. Es ist sogar schon so weit das unsere Kinder... Ich spreche aus Erfahrung... denken das die Milch aus dem Kaufladen kommt und nicht von der Kuh.
Ich habe Sozialpädagogik in meiner ersten Berufswahl gehabt und war auch im Kindergarten tätig. Da hatten die Kinder tatsächlich dies geglaubt. Da habe ich die Kinder erst mal aufgeklärt. Ich hatte eine gemischte Gruppe von 3- 6jährigen. Einer hatte mich sogar gefragt, ob die braunen Kühe Kakao geben... Ich war echt geschockt.
Soweit unsere Bildung in Deutschland. Das fängt bei den Kitti`s an.
Ich hatte es nicht einfach die Kinder auf die richtige Schiene zu bringen. Einigen musste ich sogar zeigen wie man spielt. Daran waren die Eltern schuld. Sie meinten die Kinder wie Erwachsene erziehen zu müssen. Kein Freiraum mehr [doof] um die Kindheit auszuleben.

Benutzeravatar
Schneeflocke
Beiträge: 1969
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 22:40

Re: Die Nachrichten im TV

Beitragvon Schneeflocke » Di 4. Nov 2014, 18:55

Offtopic:
Jack, du zählst das auf, als wäre das alles ganz einfach. Wir sind nicht VW, wir können nicht einfach mal ein komplettes Land austauschen.

Und wenn ich dazu nicht gleich einen weiterführenden Thread sehe, wird alles Offtopic hierdrin gelöscht.
Jede Geschichte verdient es gehört zu werden.
Angeal Hewley Final Fantasy VII Crisis Core

schwarze Rose1oo

Re: Die Nachrichten im TV

Beitragvon schwarze Rose1oo » Mi 5. Nov 2014, 17:58

Und was bringen die Nachrichten wenn man mal reinschaut???? Nichts als Kriege und Politik. --- Was aber in unserem näheren Umkreis los ist das ist nicht in den Nachrichten so doll vertreten.

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Die Nachrichten im TV

Beitragvon Jack Harkness » Mi 5. Nov 2014, 18:20

Das stimmt so nicht,es gibt auch Lokalnachrichten [evil] , nein Spass Beiseite,die drei Fragezeichen,lassen mich darauf schliessen,dass Dich etwas ärgert,kann das sein?

schwarze Rose1oo

Re: Die Nachrichten im TV

Beitragvon schwarze Rose1oo » Mi 5. Nov 2014, 19:23

Stimmt -- mich ärgert es das wir förmlich von den Nachrichten verarscht werden. Das hatten wir aber schon vorher hier mal diskutiert. Die Nachrichten werden von denen gemacht die das Geld haben. Und wir sollen alles glauben was da gesendet wird. Ich schau schon lange nicht mehr die Nachrichten. Ich informiere mich über verschiedene Portale hier im Internet und mach mir mein Bild davon.

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Die Nachrichten im TV

Beitragvon Jack Harkness » Do 6. Nov 2014, 09:04

Offtopic:
Ps.Ich schaue die Nachrichten im TV,andere Internet-portale nutze ich nicht


Wenn die Oberflächlichkeit der Nachrichten auch nerven,oder es nicht um den Wohnortsteil geht,wo man selber wohnt,ist es dennoch wichtig,über gewisse Dinge Bescheid zu wissen.Das die Geldleute die Nachrichten bestimmen,da hast Du Recht,aber Allgemeinwissen,wird doch auch oft von einem erwartet,darum sieht man doch TV.Und wenn ich mir bei den Informationen unsicher bin,suche ich den Dialog zu anderen Menschen um ein Gefühl dafür zu bekommen,wie die allgemeine Haltung dazu ist.


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast