Innere Ruhe

Benutzeravatar
Schneeflocke
Beiträge: 1969
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 22:40

Innere Ruhe

Beitragvon Schneeflocke » Sa 23. Nov 2013, 10:17

Was ist das? Wie fühlt sie sich an und was tut man damit man die innere Ruhe hat? Geht das heutzutage überhaupt noch?
Jede Geschichte verdient es gehört zu werden.
Angeal Hewley Final Fantasy VII Crisis Core

Benutzeravatar
Distanzobjekt
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 23:24

Re: Innere Ruhe

Beitragvon Distanzobjekt » Sa 23. Nov 2013, 10:52

Innere Ruhe ist, wenn man sich vom Stress der Welt nicht anstecken lässt. Wenn das Mobiltelefon und die Uhren so viel Bedeutung haben wie ein leeres Wasserglas. Innere Ruhe zu erlangen bedeutet nein zu sagen zu zeitlichen oder leistungstechnischen Vorgaben. Erreichen kann man das, wenn man soziale Interaktionen auf das notwendigste herunterbricht und versucht sich von nicht notwendigen Erwartungen distanziert. Das heißt, alle Nachrichtendienste auf dem Pc abschalten oder Deinstallieren, extrem schnelllebigen Sozialnetzwerken wie Facebook den Rücken kehrt und sich zeit für sich und den Menschen nimmt, die einen wirklich nahe stehen. Wenn man sich ausspricht, wenn man darüber nachdenkt, was einem im Detail stresst und unruhig macht und wenn man eben wie gesagt diese Dinge abschaltet. Spaziergänge allein und da wo wenig bis keine Menschen sind. Innere Ruhe kommt also, wenn man sich auf sich selbst besinnt und was einen wirklich tiefe und lebenserfüllende Zufriedenheit bringt.
1. Kunst und Schaffenskraft lässt sich genauso leicht kritisieren, wie es für den Kritiker schwer ist besseres zu leisten.
2. Nur wer Toleranz Grenzen setzt, weiß Freiheit zu schätzen.
3. Nur wer Achtung sät wird Achtung ernten.
4. Den Kopf zum denken benutzen ist keine Straftat.

Distanzobjekt

Benutzeravatar
Schneeflocke
Beiträge: 1969
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 22:40

Re: Innere Ruhe

Beitragvon Schneeflocke » Sa 23. Nov 2013, 13:16

Wär in meinem Kaff gut möglich, jetzt muss ich nur noch lernen zu filtern. [gruebel] ^^"

Offtopic:
Eigentlich bin ich der perfekte Mensch für die heutige Gesellschaft. Ich kann nicht filtern und nehme mehr Informationen als nötig auf. Und ich bin durch diese schiere Menge an Farben Formen und Geräuschen schon abgestumpft. Wenn ich noch Unmengen an Klamotten im Schrank hätte und bei Facebook angemeldet wäre wäre ich ne echte Goldgrube. ^^
Jede Geschichte verdient es gehört zu werden.
Angeal Hewley Final Fantasy VII Crisis Core

Benutzeravatar
Seelenfieber
Beiträge: 2348
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 20:31

Re: Innere Ruhe

Beitragvon Seelenfieber » Mo 25. Nov 2013, 16:02

Ich finde selten meine Innere Ruhe weil mein Kopf immer voll ist mit Plänen und viel mehr . Wenn ich es versuche klappt es eh nicht weil irgendwas ist immer in mein Kopf . Was ich manchmal ziemlich stressig finde und mir den Schlaf raubt . [grumel]
Heiliger Erzengel , verteidige uns im Kampf, gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels sei du unser Schutz. Gott gebiete ihm, so wir bitten demütig: Du aber Fürst der himmlischen Heerscharen, stürze den Satan und die anderen bösen Geister, die zum Verderben der Seelen in der Welt umherziehen, mit göttlicher Kraft, in die Hölle hinab.

Benutzeravatar
Distanzobjekt
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 23:24

Re: Innere Ruhe

Beitragvon Distanzobjekt » Mo 25. Nov 2013, 16:08

In so einem Fall eine Liste machen mit den Dingen die erledigt werden wollen und diese der Wichtigkeit sortieren und dann konsequent ab arbeiten. Nebenbei versuchen keine neuen Projekte aufzunehmen bis alles erledigt ist.
1. Kunst und Schaffenskraft lässt sich genauso leicht kritisieren, wie es für den Kritiker schwer ist besseres zu leisten.
2. Nur wer Toleranz Grenzen setzt, weiß Freiheit zu schätzen.
3. Nur wer Achtung sät wird Achtung ernten.
4. Den Kopf zum denken benutzen ist keine Straftat.

Distanzobjekt

Benutzeravatar
Seelenfieber
Beiträge: 2348
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 20:31

Re: Innere Ruhe

Beitragvon Seelenfieber » Mo 25. Nov 2013, 16:18

Offtopic:
Ist manchmal gar nicht so einfach Dis . Vorallem wenn man zwei Kinder , ein Freund zu Hause hat der nix macht , arbeitet geht sich noch um andere Kümmern muss und da kann ich noch viel mehr aufzählen . Da kommt man nicht zur Ruhe , dass was du geschrieben hast ist alles richtig habe ich auch schon alles gemacht hat aber nicht wirklich viel gebracht .


Trotzdem Danke . :)
Heiliger Erzengel , verteidige uns im Kampf, gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels sei du unser Schutz. Gott gebiete ihm, so wir bitten demütig: Du aber Fürst der himmlischen Heerscharen, stürze den Satan und die anderen bösen Geister, die zum Verderben der Seelen in der Welt umherziehen, mit göttlicher Kraft, in die Hölle hinab.

Benutzeravatar
schneewittchen
Beiträge: 184
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 17:53

Re: Innere Ruhe

Beitragvon schneewittchen » Mo 25. Nov 2013, 20:36

Innere Ruhe ist aber auch nur eine "Momentaufnahme" der eigenen Gefühle. Bei mir geht das ganz einfach: Feuer im Kamin, eine Tasse heiße Schokolade und dann kann mir keiner was.
Innere Ruhe kann man aber erlernen, damit man auch in stressigen Situationen noch ruhig bleiben kann. Das erfordert allerdings eine längere Zeit der "Ausbildung". Mir hat es sehr viel geholfen wenn ich mir jeden Abend das aufgeschrieben habe, was ich an diesem Tag richtig gemacht habe. Und dann das was ich noch verbessern kann. Letzteres wird mit der Zeit immer weniger und dadurch bin ich dann ruhiger geworden.
Der meiste Stress kommt doch nur davon, dass man viel zu hohe Erwartungen an sich selbst hat, und dann übersieht man plötzlich alles was richtig läuft und was einem eine gewisse innere Ruhe gibt.
Jeder ist ein Mond und hat eine dunkle Seite, die er niemandem zeigt.

Benutzeravatar
Distanzobjekt
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 23:24

Re: Innere Ruhe

Beitragvon Distanzobjekt » Mo 25. Nov 2013, 21:34

Weise gesprochen, dem kann ich nur zustimmen. Leider kommt irgendwann die Suche nach etwas Neuen um den Antrieb zu wahren und spätestens dann lehrt eine gewisse Unruhe zurück doch diese ist nicht unbekannt, man weiß warum, es gilt dann zu finden.
1. Kunst und Schaffenskraft lässt sich genauso leicht kritisieren, wie es für den Kritiker schwer ist besseres zu leisten.
2. Nur wer Toleranz Grenzen setzt, weiß Freiheit zu schätzen.
3. Nur wer Achtung sät wird Achtung ernten.
4. Den Kopf zum denken benutzen ist keine Straftat.

Distanzobjekt

Benutzeravatar
schneewittchen
Beiträge: 184
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 17:53

Re: Innere Ruhe

Beitragvon schneewittchen » Di 26. Nov 2013, 11:22

Das ist ja auch richtig so... diese Suche nach etwas neuem. Nur Ruhe ist Stillstand, ist Rückschritt. Nur sollte man sich bewusst machen, WAS man sucht. Etwas Neues gutzuheißen nur weil es eben Neu ist, ist falsch. Allerdings sollte man neue Herausforderungen auch annehmen und nicht aus Angst vor dem Verlust der eigenen gegebenen Sicherheit ablehnen. Hier gilt es wieder das eigene innere Gleichgewicht zu finden... und das kann ja auch beruhigen!
Jeder ist ein Mond und hat eine dunkle Seite, die er niemandem zeigt.

Benutzeravatar
Rapunzelchen
Beiträge: 150
Registriert: Do 20. Aug 2015, 18:00

Re: Innere Ruhe

Beitragvon Rapunzelchen » Fr 11. Sep 2015, 19:30

Ich konnte über mehrere Jahre lang nicht so richtig abschalten.
Doch dann lernte ich auf der Arbeit PMR (Progressive Muskelrelaxation), was mir sehr gut weitergeholfen hat.
Die Situationen haben sich mittlerweile sehr stark verändert, es ist vieles Neues dazugekommen und anderes ist weggefallen.
Ich mußte mir meinen eigenen Weg suchen. Und nicht die Wege gehen, die mir andere vorgaben.

Auf meinen eigenen Wegen finde ich innere Ruhe, was vorher gar nicht möglich gewesen ist.
Und manchmal suche ich auch die eine oder andere kleine Ruheoase auf, wo ich mich von Zeit zu Zeit gerne zurückziehe, wenn es mir zuviel wird.
Das kann z. B. die Badewanne bei mir zu Hause sein oder meine Bücher sein, wenn ich mich in die Geschichten hineinvertiefen kann.
Ruheoasen finde ich, sollte jeder Mensch auf der Welt haben; ganz egal wo und wie sich der einzelne Mensch am besten entspannen kann.

Malen ist auch eine sehr gute Methode, um abzuschalten.
Es gibt doch diese Malbücher für Erwachsene. Wer das gerne macht, warum nicht?

Oder Musik hören und dabei die Gedanken vorbeiziehen lassen wie Wolken am Himmel; nichts nachhängen, einfach geschehen lassen.
Auch sowas tut gut.
Früher mußte man selbstbewußt sein, als Frau kurze Haare zu tragen.
Heutzutage muß man selbstbewußt sein, wenn man wieder als Frau lange Haare trägt.
(meine eigene Feststellung)


Zurück zu „Körper, Geist und Seele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast