Internationaler Terror

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Internationaler Terror

Beitragvon Jack Harkness » Sa 17. Jan 2015, 22:15

@ Distanzobjekt
Heute erfuhr ich in den Nachrichten,daß für Deutschland eine Terrorwarnung rausgegeben worden ist.Besonders an Hauptbahnhöfen und in grossen Einkaufscentren sollen verstärkt Polizisten im Einsatz sein.Es ist in den Nachrichten gesagt worden ist,man solle sich normal verhalten und brauche seine Reisegewohnheiten nicht zu ändern.Besonders einfach könnten die Terroristen allerdings nach NRW gelangen,da es keine überwachten Grenzen meht gibt.Nun da bereiten mir aber mehrere Sachen doch Unbehagen:
1.Man braucht nicht vorsichtig zu sein,warum dann mehr Polizei ?
2.Wie vertrauenswürdeig ist hier die Berichterstattung ?
An einem Bahnhof löste ein harmloser Koffer Bombenalarm aus,
3.Warum die Nervösität,ist doch "nur geringe" Gefahr" ?
4.Bemerken die Medien nicht,ihre eigenen Wiedersprüche ?

Benutzeravatar
Distanzobjekt
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 23:24

Re: Internationaler Terror

Beitragvon Distanzobjekt » Mo 19. Jan 2015, 16:16

1.Man braucht nicht vorsichtig zu sein,warum dann mehr Polizei ?
Weil die Polizei die Sicherheit angeblich gewährleistet und die Vorsicht nicht benötigen.

2.Wie vertrauenswürdeig ist hier die Berichterstattung ?
Minder, die Medien schreiben was der staatlichen Sicherheit und Beruhigung der Massen dient.

3.Warum die Nervösität,ist doch "nur geringe" Gefahr" ?
Alles was Unbekannt ist, macht den Menschen Angst. Eine geringe Gefahr ist eine mögliche Gefahr, die Angst entsteht - so funktioniert Terror.

4.Bemerken die Medien nicht,ihre eigenen Wiedersprüche ?
Scheinbar nicht, man kann nur fassungslos den Kopf schütteln.
1. Kunst und Schaffenskraft lässt sich genauso leicht kritisieren, wie es für den Kritiker schwer ist besseres zu leisten.
2. Nur wer Toleranz Grenzen setzt, weiß Freiheit zu schätzen.
3. Nur wer Achtung sät wird Achtung ernten.
4. Den Kopf zum denken benutzen ist keine Straftat.

Distanzobjekt

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Internationaler Terror

Beitragvon Jack Harkness » Mo 19. Jan 2015, 16:31

@ Distanzobjekt
Pegida-Demonstration in Dresden ist für heute abgesagt worden,wegen einer Mord/Terrordrohung von Islam-Extremisten,auch gegen die Organisatoren von Pegida.Ferner wurde gesagt,daß die Anschlagsgefahr für Deutschland im Moment sehr hoch sei,die deutschen Behörden seien deswegen besorgt.Ich habe das im Internet gegengeprüft und auch dort sagen die Medien nun,daß in Deutschland eine sehr hohe Terrorgefahr besteht.da sind einige Dinge,die man sich fragt:
1.Wiso geben die Medien jetzt plötzlich doch die Gefahr zu ?
2.Ist das mit der Gefahr Realität oder Angstmacherei ?
3.Lassen sich die Deutschen jetzt ihre Meinung verbieten ?
4.Wird es hier auch "Charlie"also Presse-Attentate geben ?

Benutzeravatar
Distanzobjekt
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 23:24

Re: Internationaler Terror

Beitragvon Distanzobjekt » Mo 19. Jan 2015, 16:52

1.Wiso geben die Medien jetzt plötzlich doch die Gefahr zu ?
Weil sie durch öffentliche Institutionen wie der Polizei bestätigt sind.

2.Ist das mit der Gefahr Realität oder Angstmacherei ?
Da wir noch keinen Vergleichsfall in Deutschland hatten, kann dazu keine Stellung bezogen werden.

3.Lassen sich die Deutschen jetzt ihre Meinung verbieten ?
Sicher nicht, im Gegenteil. Im Moment wird kein anderes Thema so intensiv behandelt wie der Umgang des Islams in Deutschland. Der Stein ist losgetreten, nun muss dieses Land schauen wie es damit umgeht.

4.Wird es hier auch "Charlie"also Presse-Attentate geben ?
Wenn hier Mohammed herangezogen wird, kann es auch passieren ja. In Deutschland würden andere Ziele infrage kommen, offene Plätze oder Gebäude.
1. Kunst und Schaffenskraft lässt sich genauso leicht kritisieren, wie es für den Kritiker schwer ist besseres zu leisten.
2. Nur wer Toleranz Grenzen setzt, weiß Freiheit zu schätzen.
3. Nur wer Achtung sät wird Achtung ernten.
4. Den Kopf zum denken benutzen ist keine Straftat.

Distanzobjekt

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Internationaler Terror

Beitragvon Jack Harkness » Mo 19. Jan 2015, 17:35

@ Distanzobjekt
Dann bedeutet das,es müsste in Deutschland also zum Schutz der Deutschen Bürger dann jegliche Karikatur/Witze oder Kritik über den Propheten Mohammed verboten werden.Aber genau hier würde doch unsere Demokratie Stück für Stück zersetzt,die Terroristen bekämen Aufwind und fühlten sich als Etappensieger.Danach würden immer mehr moslemische Fanatiker mit Terror-Drohungen uns Deutsche quasi den Mund verbieten und bestimmen,wie der Deutsche zu leben hat.Das wäre der Anfang vom Untergang unserer Kultur und Demokratie.Das es sich hier mitterweile um weltweiten Terror handelt,dafür fand ich online ein paar "Beispiele"
1. Im zentralafrikanischen Staat-Niger:Kam es am 17.01.2015 in der Haupstadt Niamey zu schweren Ausschreitungen wegen Charlie Hebdo,es
waren ca.1000 Demonstranten unterwegs,sie haben Kirchen niedergebrannt,2 polizeiwagen gingen auch in Flammen auf,und Steine flogen gegen Polizisten und Bars wurden auch attakiert.
2.Freitag in Zinder:Ausschreitungen wegen Charlie Hebdo hierbei gab es 50 Verletzte und 5 Tote.
Das Erschreckende ist der neue Kampfspruch der Ausschreiter:"Alles französische muss weg,sonst hören wir nicht auf!"es wurde die Warnung im dortigen Land ausgegeben,daß Franzosen nicht die Häuser verlassen sollten.
3.Russland,in der Kaukasus Republik-Iguschetien ,laufen tausende Demonstranten auf die Strasse wegen der Mohammed Karikaturen.
Präsident Jewkurow sagt;"das mit der Ablehnung des Islames sei Staatsextremismus und wirft den westlichen Regierungen Volksverhetzung vor.
Ich frage mich:Wird der "kalte Krieg" jetzt praktischerweise durch den internationalen Terror gleich wieder "mitaufgewärmt" ?

Benutzeravatar
Distanzobjekt
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 23:24

Re: Internationaler Terror

Beitragvon Distanzobjekt » Di 10. Feb 2015, 10:25

Was den kalten Krieg betrifft, man kann alles instrumentalisieren um einen Standpunkt auszurichten. Wäre es nicht der Islam, wäre es was anderes.

Tatsächlich wäre das Verbot keine Karikaturen mehr zu zeichnen oder zu zeigen ein Verbot Kritik zu äußern und damit eine Untergrabung der Meinungsfreiheit. So lange wie multikulturelle Handlungen durchgeführt werden, bei denen keine Rücksicht auf die kulturellen Eigenschaften genommen werden die schnell in einer Inkompatibilität münden, man also Grenzen missachten weil man dem Irrglaube nachgeht, alles ist eine große bunte Familie, solange wird es nur Opfer geben. der moralische Gutmensch hat das moralisch schlechte Treiben zu verantworten weil er ein verblendeter Ignorant ist indem er auf Toleranz pocht.
1. Kunst und Schaffenskraft lässt sich genauso leicht kritisieren, wie es für den Kritiker schwer ist besseres zu leisten.
2. Nur wer Toleranz Grenzen setzt, weiß Freiheit zu schätzen.
3. Nur wer Achtung sät wird Achtung ernten.
4. Den Kopf zum denken benutzen ist keine Straftat.

Distanzobjekt

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Internationaler Terror

Beitragvon Jack Harkness » Di 10. Feb 2015, 14:47

@ Distanzobjekt
Also ist auch hier wieder die Moralisiererei der Gutmenschen das Problem in dieser Sache.Sie wollen mit aller "Gewalt"alle zu einer Familie"multi-kulti"machen,obwohl ihre Überzeugungen,Religionen und Kulturen gar nicht zusammen passen,oft sogar wiedersprüchlich sind.Sie nennen das Toleranz aber,daß sie wegen ihrer"Toleranz"nicht sehen,daß ihre eigene Kultur den Bach hinuntergeht ist ein Anzeichen dafür,das sie es einfach ausblenden,weil es ja unbequem wäre darüber mal nachzudenken.Mir ist aufgefallen,das unbequeme Dinge nur zu gerne entweder auf die lange Bank geschoben oder gar gänzlich abgelehnt werden.Und*so denke ich*dies ist nicht nur das Problem in Deutschland sondern in der gesamten Eu.

Benutzeravatar
Distanzobjekt
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 23:24

Re: Internationaler Terror

Beitragvon Distanzobjekt » Mo 16. Feb 2015, 19:48

Moral ist die treibende Kraft vieler Dinge genauso wie die Angst. In Wechselwirkung richtig instrumentalisiert, überleben Ideologien aller Art wie Religionen, Politik, Wirtschaft.

Doch der Terror wäre weg, wenn es keine Medien gäbe. Wenn nichts und niemand drüber berichten würde, könnte keine Macht dieser Art in Form von Angst konstruiert werden.

Es abzuschaffen oder abzuschalten jedoch liegt jenseits aller Mächte denn so hat sich die Welt über die letzten 800 Jahre entwickelt.
1. Kunst und Schaffenskraft lässt sich genauso leicht kritisieren, wie es für den Kritiker schwer ist besseres zu leisten.
2. Nur wer Toleranz Grenzen setzt, weiß Freiheit zu schätzen.
3. Nur wer Achtung sät wird Achtung ernten.
4. Den Kopf zum denken benutzen ist keine Straftat.

Distanzobjekt

Jack Harkness
Beiträge: 2165
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:26

Re: Internationaler Terror

Beitragvon Jack Harkness » Di 17. Feb 2015, 13:01

@ Distanzobjekt

Ja leider hast du Recht,ein Leben ohne die Medien ist heutzutage unvorstellbar.Da ja auch zuviele Sachen von den öffentliches Informationen abhängen,vor allem wie Streik/Wetter oder Gefahren-Warnungen die z.b auf dem beruflichen Hin und Rückweg wichtig sein können brauchen wir die Medien.Man müsste deshalb einen Weg finden diesen Terroristen ihre Macht durch das Verbreiten von kollektiver Angst zu nehmen.


Zurück zu „Politik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast