Veldriss

Forumsregeln
1. Bitte erstellt nur einen Thread und postet dort eure Werke rein.
2. Das erstellen von mehr als einem Thread pro User führt zum Zusammenschluss der beiden Threads.
Veldriss
Beiträge: 25
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 13:23

Veldriss

Beitragvon Veldriss » Fr 29. Jul 2011, 16:42

Nun dann mal die alten Sachen rauskramen :)

Worte die man manchmal sagt
nicht so gemeint wie es klang.
Sie verfolgen einen Tag um Tag
es macht einen Angst und Bang.

Worte die nicht gutes heissen,
man nicht gemeint in schlechtem tun.
Will sie raus aus dem Gedächtnis reissen,
aber fest gebrannt da sind sie nun.

Worte die verletzt den einen,
den man ganz besonders mag.
Man wird auf seine Wunden weinen,
ob er mir je verzeihen mag?

Worte die einen lang verfolgen,
schwer zu tragen hat man nun.
Denk man immer an die Folgen?
Schwer verletzt ist er nun.

Worte die man aus Angst gesagt
weil man so manches falsch verstand.
Die Angst, einem nun ewig plagt,
reicht er wir je wieder die Hand?

Worte die man schwer bereut,
war einem nicht bewusst wie schwer sie sind.
Man fragt sich gestern und auch heut
warum nur war ich gar so blind?

Worte die man besser gar nicht sagt
versuche sie in dir zu halten.
Auch wenn so vieles was dich plagt,
Banne sie und tu sie halten.

Worte die wie scharfe Schwerter sind
tiefen Wunden schlagen sie.
Warum ist man so Unvernünft'ges Kind,
Warum nur sagt man sie?

Worte die ich nicht sagen wollt
die tief bereut ich lange schon.
Schwer sind die Tränen auch gerollt,
verzeih mir! sprech ich in leisem Ton.

Veldriss
Beiträge: 25
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 13:23

Re: Veldriss

Beitragvon Veldriss » Fr 29. Jul 2011, 16:42

Eine verratene Liebe - war er das alles wert?

Einst stritt sie Seite an Seite mit ihm.
War immer für ihn da, tat alles für ihn.
Stellte alles ihre Wünsche zurück,
folgte ihm überall hin, er war ihr Glück.

Sie teilten alles, Freud und auch Leid,
ertrugen auch Qualen, sie waren zu zweit.
Freunde auf ihrem Weg sie fanden,
zogen mit ihnen auch durch die Landen.

Doch am schönsten war es für sie allein,
am liebsten waren sie eben zu zweien.
sie genossen so sehr ihre Zweisamkeit,
es war einst, eine sehr schöne Zeit.

Doch die Eifersucht vergiftete sein Herz,
er sah nicht ihre Treue, sah nur seinen Schmerz.
Er wollte sie ganz allein nur für sich,
sie war bei ihm, liess ihn nie im Stich.

Er duldete nicht das einen anderen sie sah,
er unterstellte ihr Untreue, das war nie wahr.
Eine Vertraute war sie für ihn immerdar
er hat ihr Misstraut, sah nicht mehr klar.

Die die er Freunde nannte haben ihn verlassen,
Auf Ihre Freundschaft konnte er sich immer verlassen.
Doch er sah nur was er sehen wollte
Sie konnte sich anstrengen so sehr sie auch wollte.

Sein Herz er verschloss sah nicht mehr die Wahrheit,
Trotzdem war sie für ihn da, zu jeder zeit.
doch eines Tages beginn er Verrat,
Erzählte ihre Geheimnisse, das was man niemals sagt.

Sie hatte keine Wahl sie musste gehen
Ihn und ihre Freunde wird sie nie wiedersehen.
Eine Frage die sie quälen wird ein Lebenlang,
Warum? Warum nur hat er mir das angetan??

Veldriss
Beiträge: 25
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 13:23

Re: Veldriss

Beitragvon Veldriss » Fr 29. Jul 2011, 16:43

Ein hohes Gut auf dieser Welt,
ist Freundschaft die zusammenhält.
Es ist egal ob Frau ob Mann,
wenn man sich drauf verlassen kann.

Und ist nicht alles Sonnenschein,
ein Freund wird immer bei dir sein.
Er hilft dir durch die schwere Zeit
ein wahrer Freund ist stets bereit.

Doch denk an ihn, geht es dir gut
vergiss ihn nicht im Übermut.
Ein Freund der immer zu dir hält
er ist das größte auf der Welt.

Bekannte hat man oft sehr viel
doch ihre "Freundschaft" zählt nicht viel.
Sie sind bei dir in guter Zeit,
du siehst sie nicht in schlechter Zeit.

Und wenn ein Schatten auf euch fällt,
die Freundschaft stets zusammenhält.
Menschen nun mal Fehler machen
bei kleinen und bei grossen Sachen.

Doch der wahre Freud sie auch vergibt,
weil wahre Freundschaft immer siegt.
Drum halt sie in ehren in Freud und in Wut.
Ein wahrer Freund ein hohes Gut.

Veldriss
Beiträge: 25
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 13:23

Re: Veldriss

Beitragvon Veldriss » Fr 29. Jul 2011, 16:43

ich zeige dir dinge die sonst ich nur seh
und du sagst du findest mich nett

ich bringe dich an orte die nur ich sonst seh
und du sagst du magst mich

ich stelle dich denen vor die ich kenne
und du sagst du liebst mich

doch was bleibt ohne diese dinge
bist du dann immer noch da?

Veldriss
Beiträge: 25
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 13:23

Re: Veldriss

Beitragvon Veldriss » Fr 29. Jul 2011, 16:44

Ein kleiner Engel am Boden liegt
es schmerzt so sehr weil er nicht fliegt.
Sein Flügel fast zerbrochen ist
weil er vergisst wer er ist.

Mein kleiner Engel nur Du allein,
kannst dich finden, befreie dein Sein.
Sei dir treu, merk dir was Du tust, wer du bist
und pass auf das du das nicht vergisst.

Der Boden hier ist nichts für dich
erheb dich tritt in das Licht.
Über dich selbst erringst du den Sieg
Und nun mein kleiner Engel .. flieg.

Veldriss
Beiträge: 25
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 13:23

Re: Veldriss

Beitragvon Veldriss » Fr 29. Jul 2011, 16:44

Mein Engel der Nacht aus Träumen gemacht.
Auf deinen Schwingen fliegen wir durch die Nacht.
Hinauf zu den Sternen im Himmelszelt,
dorthin wo keine Sorge mehr zählt.

Die täglichen Sorgen die bleiben zurück,
für uns zählt nur unser heiliges Glück.
Wir sind hier zu zweit nur Du und ich,
die Zweisamkeit ist Balsam für mich.

Hier bei den Sternen bin ich bei dir
für mich zählt nur eins du bist bei mir.
Die Schmerzen der Seele bleiben zurück
ich möchte niemals wieder zurück.

Das Dunkel der Nacht das uns hier bewacht,
iss wie zu unserem Schutz gemacht.
So frei wir hier sind es ist wunderbar,
ohne Sorgen und Schmerzen die Seele wird klar.

Vergessen die Kälte der einsamen Tage
zurückgelassen alle stille Klage.
Ich bin für dich und Du bist für mich
das große Glück, ewiglich.

Ich seh in Deinen Augen wie sehr Du mich liebst,
ich kann es kaum glauben was Du für mich bist.
Gibst dich auf um bei mir zu sein,
könnte es doch nur für immer so sein.

Die Sonne geht auf ein Stich trifft mein Herz
was ist das nur für ein großer Schmerz?
Ich bin verwirrt ich bin allein,
warum muss ich einsam sein?

Wo bist Du mein Engel der Nacht?
Ich bin aus meinen Träumen erwacht.
Es ist traurig, aber es ist wahr,
nur in meinen Träumen bist du da.

Riku

Re: Veldriss

Beitragvon Riku » Fr 29. Jul 2011, 20:23

Offtopic:
Wie lange hast du gebraucht, um das alles zu dichten? o_ô"
Aber ein Beitrag hätte auch gereicht gg
Schöne Werke!

DG,
Riku

Veldriss
Beiträge: 25
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 13:23

Re: Veldriss

Beitragvon Veldriss » Sa 30. Jul 2011, 07:04

Einige gedichte sind ein paar Jahre alt
und so einzeln fand ich halt
das es ihnen besser zu Gesiche steht
damit man es viel besser sieht
wo das vorherige endet
damit es nicht im chaos endet

blutengel84
Beiträge: 2
Registriert: Do 4. Aug 2011, 22:14

Re: Veldriss

Beitragvon blutengel84 » Sa 6. Aug 2011, 20:00

sehr schöne gedichte , die gehen unter die haut :)
Oh menno , ick will den aber haben :(

Benutzeravatar
avenging angel
Beiträge: 13
Registriert: Di 2. Aug 2011, 09:01

Re: Veldriss

Beitragvon avenging angel » Mi 7. Sep 2011, 14:45

da muss ich blutengel84 recht geben! Wunderschöne Gedichte!
Das Gedicht, das mit "und nun mein kleiner Engel...flieg" endet , gefällt mir am besten :)
"Welch traurige Epoche, in der es leichter ist, ein Atom zu zertrümmern, als ein Vorurteil."

(A. Einstein)


Zurück zu „Poesie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast